Montag, 3. Februar 2014

Bei Literaturpassage.de kostenlos Bücher vorstellen

Görlitz (kostenlose-welt) - Die optisch und inhaltlich vorbildlich gestaltete Website „Literaturpassage.de“ mit der Internetadresse http://www.literaturpassage.de bietet allen Autorinnen und Autoren kostenlos die Chance, ihre publizierten und im Handel erhältlichen Bücher vorzustellen. Jeder Bucheintrag ist für Autorinnen und Autoren völlig kostenfrei und ohne jegliche Verpflichtungen, was heutzutage keine Selbstverständlichkeit ist. Der Buchartikel bleibt zwei Jahre bestehen und kann nach Ablauf dieser Zeit auf Wunsch der Autorin bzw. des Autors kostenlos verlängert werden. Auch eine vorzeitige Löschung ist auf Wunsch der Autoren möglich.

Die jeweiligen Buchartikel erhalten neben dem Cover den Klappentext und Bestellinformationen. Zusätzlich können Rezensionen, eine Leseprobe und ein Autorenprofil aufgenommen und sogar ein Videobuchtrailer eingebettet werden. Bestellbuttons verlinken zu führenden Online-Buchshops, wodurch Besucher/innen von „Literaturpassage.de“ dort bequem einkaufen oder in weiteren Angeboten stöbern können.

Für alle Autorinnen und Autoren besteht zudem die Möglichkeit, sich auf Wunsch in einem weiteren Eintrag vorzustellen und ihre Tätigkeit als Autor/in zu beschreiben. Auch dieser Eintrag ist kostenlos. Voraussetzung ist lediglich eine Autoren-Homepage, zu der verlinkt werden kann. Diese Möglichkeit besteht sympathischerweise auch für alle Autoren bzw. Autorinnen, die bisher noch kein eigenes Buch veröffentlicht haben.

Buchverlage dürfen sich ebenfalls auf „Literaturpassage.de“ kostenlos eintragen und ihr Programm präsentieren. Eine interessante Möglichkeit vor allem für kleinere Verlage, auf ihre Publikationen und Angebote aufmerksam zu machen.

Interessierte Leserinnen und Leser finden auf „Literaturpassage.de“ eine reichhaltige Auswahl an abwechslungsreicher und ansprechender Literatur, die sie vielleicht in der Buchhandlung vor Ort vermissen. Sie werden von den Talenten bisher noch wenig bekannter Buchautoren überrascht sein. Zudem bietet Literaturpassage.de eine Auswahl an Bestsellern unter den TOP 100.

Die Website ist seit Dezember 2012 online und wird ständig durch weitere Buchartikel, News aus der Literaturwelt und interessanten Weblinks mit vielfältigen Tipps erweitert. „Literaturpassage.de“ ist immer einen Besuch wert!

Samstag, 22. September 2012

Pressedienst zum Nulltarif: "Bayerischer Wald - News"

Perlesreuth (kostenlose-welt) – Kostenlos und komfortabel kann man beim Pressedienst „Bayerischer Wald – News“ interessante Pressemitteilungen im Internet veröffentlichen – und zwar nicht nur über Themen aus dem Bayerischen Wald, wie man irrtümlich meinen könnte. Hierfür stehen folgende Rubriken zur Verfügung: Reisen, Gesundheit & Wellness, Sport, Politik, Vermischtes, Unterhaltung. Der Pressemitteilung kann jeweils ein Bild hinzugefügt werden. Der sympathisch daherkommende Pressedienst ist unter der Adresse http://www.bayerischer-wald-news.de im Internet zu finden.

Montag, 4. Juni 2012

Kostenlos vier Wochen eine Zeitung lesen

Heidelberg (tageszeitung-plus - kostenlose-welt) - Auf Tageszeitung Plus können Sie ab sofort Ihre regionale Tageszeitung als 4-wöchiges Probeabo online bestellen. Das bundesweit exklusive Angebot bietet in Zusammenarbeit mit den Tageszeitungsverlagen ein unverbindliches Probelesen ohne jede weitere Verpflichtung. Nach 4 Wochen endet der Bezug der Tageszeitung automatisch, so dass keine Kündigung notwendig ist. Die Leseprobe ist völlig kostenlos - damit möchte Tageszeitung Plus gemeinsam mit den Verlagen interessierten Lesern die Möglichkeit bieten, die Tageszeitung unverbindlich kennenzulernen.

Samstag, 27. August 2011

Bei "Deaf News Magazin" kostenlos Pressemitteilungen veröffentlichen














Rheda-Wiedenbrück (kostenlose-welt) – Die Adresse http://www.deaf-deaf.de von „Deaf News Magazin“ sollte man sich gut merken, wenn man oft kostenlos Pressemitteilungen über seine Produkte, Services oder Webseiten im Internet veröffentlichen möchte. Sobald man bei „Deaf News Magazin“ kostenlos angemeldet ist, kann man immer wieder komfortabel interessante Texte im Internet publizieren. Dies ist in folgenden Themenbereichen möglich: Computer, Entertainment, Gesundheit, Pressemitteilungen, Regional, Reisen und Wirtschaft. Häufig werden die im „Deaf News Magazin“ eingestellten Texte bei „Google News Deutschland“ http://news.google.de übernommen, womit man viele Leser und Leserinnen erreicht. Mit „Deaf News Magazin“ sehr zufrieden ist der Wiesbadener Wissenschaftsautor Ernst Probst, der häufig Pressemitteilungen über seine Neuerscheinungen veröffentlicht.

Weblinks:

Kostenlose Pressedienste
http://kostenlose-pressedienste.blogspot.com

Bücher von Ernst Probst
http://buecher-von-ernst-probst.blogspot.com

Samstag, 20. August 2011

Kostenlos Twitterer bei "Tweetranking" empfehlen

Wiesbaden (kostenlose-welt) – Twitterer, welche die Kurznachrichten eines anderen Twitterers gern lesen, können diesen bei "Tweetranking" unter der Internetadresse http://tweetranking.com empfehlen. Dem Empfohlenen werden Kategorien wie Aktien, Bücher, Internet, Werbung oder Wissenschaft zugeordnet, also eines oder mehrere Themen, zu denen der betreffende Twitterer interessante Kurznachrichten schreibt. Auf diese Weise entstehen nach Kategorien aufgeteilte Ranglisten empfohlener Twitterer, sortiert nach der Zahl der Empfehlungen.

Solche Empfehlungen können nur von Twitterern abgegeben werden. Um sicherzustellen, dass der Empfehlende tatsächlich bei Twitter angemeldet ist, ist bei der ersten Empfehlung in einem Zwischenschritt eine einmalige Authentifizierung auf "Twitter.com" nötig. Dann sind weitere Empfehlungen ohne zusätzliche Authentifizierung möglich.

Zu beachten ist: Ein Twitterer kann einen anderen Twitterer in einer Kategorie nur einmal empfehlen. Weitere Empfehlungen des Twitterers in einer anderen Kategorie sind aber möglich. Eigenempfehlungen sind nicht erlaubt.

Empfehlungen einzelner Twitterer können mit einem Eintrag des Twitternamens und der Kategorie in der Empfehlungsleiste oder mit einem Klick auf das + Zeichen in der rechten oberen Ecke des Twitter-Profils abgegeben werden. Zudem ist der Import aller Twitter-Freunde von "Twitter.com" möglich. Zu den Twitternamen müssen eine oder mehrere Kategorien hinzugefügt werden, bevor die Empfehlung abgegeben werden kann.

Beispiele für Twitter-Accounts, die man bei "Tweetranking" empfehlen könnte:

http://www.twitter.com/Aktien2011
http://www.twitter.com/Buch2011
http://www.twitter.com/ein_Buch_lesen
http://www.twitter.com/GeorgeTenner
http://www.twitter.com/HLeichsenring
http://www.twitter.com/storysite
http://www.twitter.com/Ursula_Prem
http://www.twitter.com/Werbung2000
http://www.twitter.com/Wissen2000
http://www.twitter.com/Wortcollagen

Sonntag, 14. August 2011

myMoneyTV.de informiert über Börsen und Finanzen














Meerbusch (kostenlose-welt) – Die Internetadresse http://www.mymoneytv.de sollte man sich gut merken, wenn man sich kostenlos und komfortabel 24 Stunden aktuell über alles Wissenswerte aus dem Börsen- und Finanzgeschehen informieren möchte. Bei myMoneyTV.de sieht man die neuesten Marktberichte, Kursentwicklungen, Prognosen, Analysen oder Tipps für Anleger und ihr Vermögen.

Täglich präsentiert myMoneyTV.de interessante Börsenberichte und blickt auf die Entwicklung von Benzinpreisen oder auf die Schuldenkrise. Bei diesem sehenswerten Internetfernsehsender dreht sich alles um DAX und GfK-Index. Wichtige Themen sind auch Konsumklima, Finanz-Entwicklung in der Automobilbranche, Anlegerstrategien oder Sparkurse und vieles andere mehr. myMoneyTV.de kann mit jedem herkömmlichen PC gesehen werden. Die Videos und Sendungen stehen jedem Nutzer rund um die Uhr kostenlos zur Verfügung.

Jedem Webseitenbetreiber (Nachrichtensender, Redaktionen) bietet myMoneyTV.de einen besonderen Service an: Inhalte von myMoneyTV können über ein Videofenster direkt auf die eigene Homepage gestellt werden. Es ist lediglich eine kostenlose Registrierung im Partnerprogramm notwendig. Innerhalb weniger Minuten erhält man einen persönlichen Web-Code, der den Player von myMoneyTV.de einfach auf eine Website integriert. So profitiert man von interessanten Berichten rund um das Thema Finanzsektor und kann Besucher an seine Website binden.

myMoneyTV.de – das 1. Programm für den Finanzsektor – ist im Frühjahr 2011 mit dem Ziel gestartet, sich als erstes deutsches Web-TV-Programm für den Finanzsektor zu etablieren.

Zum Angebot dieses bemerkenswerten Internetfernsehsenders gehören die myMoneyTV-Mediathek, in der man viele informative Videos anschauen kann, sowie die Rubriken 60 Sekunden Wirtschaft“, „Aktie im Fokus“, „Börsenlexikon“ und „Topthemen“.

Fazit: Es gibt viele gute Gründe, regelmäßig das Programm von myMoneyTV.de zu verfolgen!

Dienstag, 9. August 2011

Kostenloses E-Book zum Thema "Weltgeschichte"














München (kostenlose-welt) – Unter der Internetadresse http://www.readup.de/on/mittelalter wird ein kostenloses E-Book zum Thema "Weltgeschichte" mit umfassenden Informationen, auch zum Mittelalter, zum Download angeboten. Das 44 Seiten umfassende E-Book wurde von dem promovierten Historiker Dr. Alexander Schug geschrieben und ist leicht zu lesen sowie äußerst kurzweilig. Das E-Book wurde exklusiv für http://www.readup.de verfasst und kann ohne Anmeldung oder ähnliche Hürden kostenlos und komfortabel im PDF-Format heruntergeladen werden, ohne weitere Verpflichtungen einzugehen. Das wird auch dauerhaft so bleiben, versichert der Betreiber von readup.

Sonntag, 7. August 2011

Kostenlos Pressemitteilungen bei "ONC - Online News Center" veröffentlichen













Rödermark (kostenlose-welt) - Das „ONC - Online News Center“ ist ein aufstrebendes, junges Presseportal zum Veröffentlichen von kostenlosen Pressemitteilungen, Nachrichten, Fachbeiträgen, Reportagen oder Interviews. Es bietet damit PR-Agenturen, Unternehmen, Selbständigen, Freiberuflern oder auch Webmastern eine Plattform für Ihre tägliche Pressearbeit. Journalisten, Redakteure oder Newsinteressierte können das Presseportal mit den täglich neuen Pressemitteilungen für ihre eigene Recherche und Redaktionsarbeit nutzen. Im Mediacenter finden sich zusätzlich ergänzende und informative Videobeiträge mit Inhalten aus allen erforderlichen Bereichen, wie zum Beispiel News, Wissen & Doku, Auto & Motor, Sport, Games, Musik, Movies, Kochen & Wohnen, Reise, Stars & Lifestyle, Comedy, Serien & Shows. Zum Veröffentlichen von kostenlosen Beiträgen ist lediglich eine kurze Registrierung erforderlich. Das „ONC - Online News Center“ findet man unter der Adresse http://www.online-news-center.info/ im Internet.

Dienstag, 26. Juli 2011

Kostenlose Pressedienste von A bis Z














Wiesbaden (kostenlose-welt) – Für Firmen und Selbstständige, die Werbung zum Nulltarif zu schätzen wissen, sind kostenlose Pressedienste ein wahrer Segen. Mit Hilfe solcher Pressedienste kann man komfortabel und kostenlos Pressemitteilungen über seine Produkte, Service oder Webseiten weltweit im Internet veröffentlichen. Eine umfangreiche Liste mit kostenlosen deutschsprachigen Pressediensten von A bis Z findet man unter der Adresse http://t.co/XNDzMPR im Internet. Über kostenlose Pressedienste informiert auch das Blog http://kostenlose-pressedienste.blogspot.com - Hinweise auf weitere kostenlose Pressedienste sind willkommen!

Kostenlos Pressemitteilungen bei "ARTNIS.de" veröffentlichen














Eppelheim (kostenlose-welt) – Kostenlos Artikel und Pressemitteilungen veröffentlichen kann man bei „ARTNIS.de – Artikelverzeichnis & Presseportal“. Dieser sympathische Service ist unter der Adresse http://www.artnis.de im Internet zu finden. Normalerweise müssen sämtliche Pressemitteilungen, Artikel und Erfahrungsberichte in diesem Verzeichnis zunächst freigeschaltet werden, bevor sie veröffentlicht werden. Nach Angaben des Betreibers erfolgt das Freischalten in der Regel binnen ein bis zwei Stunden. Die Autoren werden per E-Mail über die Freischaltung informiert. Vielschreiber können einen kostenlosen AutoApprove-Account beantragen. Sämtliche Artikel, die von einem solchen Account aus verfasst werden, werden direkt veröffentlicht, ohne vorherige Freischaltung durch die Redaktion. Einen AutoApprove-Account erhält man erst, wenn man drei Artikel als „Leseprobe“ verfasst hat.

Samstag, 2. Juli 2011

Kostenlose Werbe-Videos bei YouTube/Searchstories



Video: "Biografien über Fliegerinnen von Ernst Probst" von "urzeit" bei "YouTube"
http://www.youtube.com/watch?v=Mcsy6ZGz_vM

Wiesbaden (kostenlose-welt) – Eine interessante Möglichkeit, kostenlos für sein Produkt, seinen Service oder seine Webseite zu werben, ist ein Videoclip, den man bei „YouTube/Searchstories“ kinderleicht erstellen kann. Wichtigste Voraussetzung dabei ist, dass man einen Account bei „YouTube“ besitzt.

So geht man dabei vor:

Man besucht die Internetadresse http://www.youtube.com/user/SearchStories
Dann klickt man auf die Zeile „create your own“ und gelangt in die Rubrik „Write“
Nun trägt man unter „Enter your search terms“ in sieben leeren Feldern bis zu sieben Suchbegriffe ein. Die Begriffe sollten in einer logischen Reihenfolge eingetragen werden, in der sie einen bestimmten Sinn ergeben. Am besten trägt man im ersten Feld seinen Vornamen und Familiennamen oder den Namen seiner Firma ein und dann erst die wichtigsten Produkte (Buchtitel usw.), Services etc. Dann klickt man auf Next
Jetzt kann man kostenlos aus verschiedenen Genres eine passende Musik zum Videoclip aussuchen und klickt erneut auf Next
Abschließend gibt man seinem Videoclip einen Titel und fügt eine kurze Beschreibung hinzu. In der Beschreibung kann man einen Link zu seiner Interseite einfügen
Das fertige Video kann jetzt bei „YouTube“ hochgeladen werden. Falls man noch nicht in seinem Account bei „YouTube“ eingeloggt ist, wird man nach seinen Zugangsdaten gefragt.
Wenn alles geklappt hat, ist der Videoclip bei „YouTube“ zu finden. Dort kann man einen Code kopieren und diesen auf anderen Webseiten einfügen, womit der Videoclip auch dort zu sehen ist.

Wenn man den Videoclip abspielt, sieht man Treffer, die man erzielt hätte, wenn man bei der Suchmaschine „Google“ nach seinen bei YouTube/Searchstories“ eingetragenen Suchbegriffen gesucht hätte. Dazu hört man die ausgewählte Musik. Für Selbstständige und Firmen ist „YouTube/Searchstories“ ein sehr interessantes Werbe-Tool!

Oben ist ein Videoclip zu sehen und zu hören, den ein Wiesbadener Buchautor zwecks Werbung für seine Bücher erstellt hat.

Freitag, 13. Mai 2011

Kostenloser E-Book-Ratgeber "Filme im Internet"














München (kostenlose-welt) - Filme im Internet gibt es nicht nur auf illegalen Portalen, sondern auch auf legalen Webseiten. Neben diversen Kurzfilmportalen, auf denen teilweise private User ihre eigenen Filme zur Verfügung stellen, ist es auf diversen Portalen auch möglich, den Fernsehapparat zu ergänzen oder sogar zu ersetzen. Hier gibt es kostenlose wie auch kostenpflichtige Lösungen. Wer sich also Filme im Internet ansehen möchte, benötigt dafür lediglich Internet über Kabel oder W-LAN.

Es gibt diverse technische Lösungen, die auch mit unterschiedlichen Zeiten verbunden sind, zu denen die Filme im Internet angesehen werden können. Bei der Lösung, über einen Stream Filme anzusehen, betrachtet der Nutzer in Echtzeit den gewünschten Film. Diese Filme sind entweder permanent oder nur zu bestimmten Zeiten zu sehen. Letztere Möglichkeit ist für den Anbieter mit geringerem technischem Aufwand verbunden. Eine weitere Möglichkeit, Filme im Internet anzusehen, ist die des Downloads. Der User kauft den Film und kann ihn sich auf eine eigene DVD brennen. Das ist die Lösung, die dem Kauf einer DVD oft am nächsten kommt.

Es gibt auch Lösungen wie pay per rent - hier kann der User für eine bestimmte Zeit den Film anschauen, beispielsweise einige Tage. Im Gegensatz dazu steht die Lösung des pay per view - hier zahlt der User für jedes einzelne Ansehen des Films. In einem Abonnement kann der Nutzer für eine bestimmte Zeit, oft für einen Monat lang, beliebig viele Filme ansehen, die auf dem Portal verfügbar sind.

Die wichtigsten Online-Videotheken werden im E-Book-Ratgeber "Filme im Internet" auf http://www.readup.de/on/online-videotheken vorgestellt.

Sonntag, 17. April 2011

Acht kostenlose Pressedienste

Eppertshausen (kostenlose-welt) – Wer für ein Produkt, für einen Service oder für eine Webseite kostenlos werben möchte, sollte sich nachfolgende acht Internetadressen notieren. Denn dabei handelt es sich um kostenlose Pressedienste, mit deren Hilfe man bequem interessante Pressemitteilungen im Web veröffentlichen kann.

http://www.NewsPresse24.de
http://www.PresseNews24.de
http://www.WorldPresse24.de
http://www.Presse24Center.de
http://www.PresseWolf.de
http://www.News-Presse-Center.de
http://www.Wolrd-Presse-Center.de
http://www.PresseZeitung.de

Weitere kostenlose Pressedienste
http://kostenlose-pressedienste.blogspot.com

Montag, 28. März 2011

Kostenlos Nachrichten bei "GermanPress.net" veröffentlichen














Neumünster (kostenlose-welt) – „GermanPress.net“, abgekürzt auch „GP“ oder „gp“ genannt, heißt ein News & Nachrichten Service, Presseinformations-Dienst bzw. Online-Magazin aus Neumünster in Deutschland. Unter der Adresse http://www.germanpress.net findet man aktuelle Nachrichten und Informationen aus den Themenbereichen Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur, Industrie, Sport usw. in Wort und Bild im Internet. Wer etwas Interessantes mitzuteilen hat, kann dies bei „GermanPress.net“ kostenlos und komfortabel tun. Dafür stehen zahlreiche Kategorien von Ausstellung bis Wohnen zur Verfügung.

Mittwoch, 6. Oktober 2010

Fast kostenlos bei "triboox" Bücher und E-Books veröffentlichen














Hamburg (kostenlose-welt) - Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2010 hat triboox sein Angebot für Autoren erweitert und bietet neue, umfangreiche Funktionen an. Autoren können künftig aus ihren bei triboox hochgeladenen Texten Bücher oder E-Books erstellen und diese ohne finanzielle Vorleistung verkaufen. Die Höhe des Autorenhonorars kann jeder Autor selbst festlegen. Erhältlich sind die Werke im triboox-Buchladen und über den Erwerb einer ISBN-Nummer 18,95 Euro für 12 Monate) ebenso im stationären Buchhandel sowie bei Amazon. Das Angebot bietet auch die Option, Bücher lediglich für den Eigenbedarf drucken zu lassen, ohne sie zu veröffentlichen.

„Wir unterstützen Autoren auf ihrem Weg, Texte jeden Genres als Printprodukt oder elektronisches Buch im Internet und auf mobilen Endgeräten zu vermarkten und dabei Geld zu verdienen. Zusätzlich bieten wir Autoren eine Vielzahl von Diensten, wie Lektorat, Korrektorat, Buchsatz und professionelles Coverdesign an“, so Karl-Friedrich Pommerenke, Geschäftsführer der triboox GmbH & Co. KG.

Autoren haben die Möglichkeit, aus einer Vielzahl unterschiedlicher Cover und Titelbilder das Layout ihres Buchs bzw. E-Books selbst zu bestimmen. Ebenso stehen verschiedene Formate, Bindungsarten und Papierqualitäten zur Auswahl. Die Bücher werden, sobald sie bestellt wurden, im „On-Demand-Verfahren“ gedruckt und ausgeliefert. triboox tritt lediglich als Portal und Vermarktungsplattform auf, die unabhängig von Verlagen, Medienkonzernen und öffentlichen Institutionen ist. Die Urheberrechte bleiben bei den jeweiligen Autoren.

Das Einstellen von Manuskripten bietet triboox auch weiterhin kostenlos an. triboox bietet Autoren auch künftig den Austausch und die bereits möglichen Verbesserungsfunktionen für Texte an. Unter dem Motto „Freiheit für Bücher!“ kann sich Literatur bei triboox in einem interaktiven Prozess entwickeln. Das Portal bildet ein Forum für eine Leser- und Autorencommunity. Jeder kann bei triboox.de seine Texte kostenfrei hochladen und der triboox-Community vorstellen. Literaturfans können die neuesten Werke von Autoren entdecken und lesen, bewerten, kommentieren, diskutieren – und jetzt auch kaufen.

„triboox ist bereits im Jahr 2008 als erste Plattform, die den Austausch über Literatur im Netz ermöglicht, an den Start gegangen – mit ausgesprochen guter Resonanz. Und jetzt sind wir die ersten, die eine Kombination aus einfacher Vermarktung und Qualitätssteigerung durch die Community anbieten. Bei triboox wird das traditionelle Verlagsmodell mit dem eines „Community-Verlags“ kombiniert. Das unterscheidet uns von anderen Self-Publishing-Portalen und, da die Autoren bei uns nicht in finanzielle Vorleistung treten müssen, auch von „Zuschussverlagen“, betont Pommerenke.

„Häufig „schlummern“ gute, literarisch hochwertige Texte in den Schubladen von Autoren. triboox möchte diese ans „Tageslicht“ bringen. Jeder kann bei triboox, egal, ob jung oder alt, sehr einfach seine Texte veröffentlichen und über Social Media-Funktionen verbreiten. Per Klick lassen sich Leseproben auf Blogs, eigenen Websites und auf Facebook einbetten. Twittern zählt ebenso dazu, wie die Versendung einer individualisierten Buchempfehlung – so gewinnt man heute neue Leser“, so Karl-Friedrich Pommerenke.

Weitere Informationen unter http://www.triboox.de

Samstag, 25. September 2010

Kostenlos bei "SchlauTipp.com" schlaue Tipps lesen














Waiblingen (kostenlose-welt) - Wer kostenlos einen schlauen Tipp sucht, der ist bei http://www.schlautipp.com an der richtigen Adresse. Denn bei "SchlauTipp.com" werden - wie der Name verrät - schlaue Tipps veröffentlicht, die von jedem im Internet aktiv genutzt werden können. Diese Tipps können Geld sparen oder ein günstiges Angebot oder etwas besonders Lesenswertes empfehlen. Einfach immer wieder nachschauen, was es bei "SchlauTipp" Neues gibt. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Kostenlos bei "Findix" inserieren














München (kostenlose-welt) - Der kostenlose Internet-Kleinanzeigenmarkt "Findix" - http://www.findix.com - ist mit einem Nachfrage-Feuerwerk in den Herbst 2010 gestartet. Alle bisherigen Rekordmarken in der Unternehmensgeschichte wurden geknackt. Insgesamt wurde "Findix" als einer der größten deutschen Online-Kleinanzeigenmärkte im August 2010 von mehr als 500.000 Nutzern besucht. In diesem Zeitraum wurden sage und schreibe über 1,5 Millionen Seiten angesehen.

Sonntag, 1. August 2010

Kostenlos Blog als Nachrichtenquelle anmelden

Wiesbaden (kostenlose-welt) – Diese Nachricht dürfte viele Blogger bzw. Bloggerinnen sehr interessieren: Bei http://www.pressering.com kann jeder Blogger bzw. jede Bloggerin oder jeder Betreiber einer News-Seite seinen RSS-Feed als Nachrichtenquelle einreichen. Die Meldungen des akzeptierten Blogs werden durch „PresseRing.com“ weiter verbreitet und sorgen für mehr Leser/innen. Dies wissen Blog-Betreiber, die interessante Texte veröffentlichen, sehr zu schätzen. Denn neue Meldungen sollen vor allem gesehen und möglichst oft gelesen werden. Um Meldungen per RSS-Feed beim Informationsdienst „PresseRing.com“ einzutragen, ist eine kurze und kostenlose Anmeldung erforderlich. Dann können beliebig viele RSS-Feeds eingetragen werden.

Kostenlos im Taschenbuch "Königinnen der Lüfte von A bis Z" lesen

München / Wiesbaden (kostenlose-welt) – „Google Buchsuche“ macht es möglich: Unter der Adresse http://books.google.de/books?id=R990N5IzXKgC&printsec=frontcover&dq=K%C3%B6niginnen+der+L%C3%BCfte+von+A+bis+Z&hl=de&ei=fzlVTKfKN8H34gbauvGnBQ&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CC8Q6AEwAA#v=onepage&q&f=false kann man im Internet kostenlos in dem dicken Taschenbuch Königinnen der Lüfte von A bis Z schmökern oder recherchieren. Dieses 695-seitige Werk des Wiesbadener Buchautors Ernst Probst stellt berühmte Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen, Fallschirmspringerinnen, Astronautinnen und Kosmonautinnen aus aller Welt in Wort und oft auch mit Bild vor.

Die Leseprobe aus Königinnen der Lüfte von A bis Z beginnt erst ab Seite 435 mit dem Kapitel Weitere Königinnen der Lüfte. Der Reigen dieser Kurzbiografien bekannter Flugpionierinnen in Stichworten beginnt mit Clara Adams, führt über Lady Mary Bailey, Fiorenza de Bernardi, Lena Bernstein, Nadeshda Degtereva, Lady Mary Heath, Lydia Litvyak, Angelika Machinek, Phoebe Fairgrave Omlie, Martha Pix, Elfriede Riotte, Lola Schröter, Christl-Marie Schultes, Mutz Trense, Evelyn „Bobby“ Trout, Iris Wittig und viele andere und endet mit Berta Zeron.

Außerdem ist ein Blick in das Kapitel „Daten und Fakten“ möglich, das besondere fliegerische Leistungen aus aller Welt chronologisch auflistet. Nicht lesbar sind die Kurzbiografien von Aida de Acosta über Jacqueline Auriol, Pancho Barnes, Maryse Bastié, Elly Beinhorn, Hélène Boucher, Amelia Earhart, Käthe Paulus, Beate Uhse und viele andere Fliegerinnen bis zu Nancy Bird Walton auf den Seiten 21 bis 427.

Der Titel Königinnen der Lüfte von A bis Z ist bei GRIN Verlag für akademische Texte erschienen und wahlweise als gedrucktes Taschenbuch oder als preisgünstiges E-Book im PDF-Format unter: http://www.grin.com/e-book/153394/koeniginnen-der-luefte-von-a-bis-z erhältlich. Königinnen der Lüfte von A bis Z wird auch bei rund 1.000 Online-Buchshops – wie Amazon, Bol.de, Buch.de, Libri usw. – angeboten und ist in jeder guten Buchhandlung bestellbar.

Biografien berühmter Leute sind eine der Spezialitäten des Wiesbadener Autors Ernst Probst. Aus seiner Feder stammen auch folgende Taschenbücher: Königinnen der Lüfte in Deutschland, Königinnen der Lüfte in Frankreich, Königinnen der Lüfte in Amerika und Frauen in der Luftfahrt. Geplant sind die Titel Königinnen der Lüfte in Europa und Königinnen der Lüfte in Bayern.

*

Weblinks:

Bücher von Ernst Probst
http://buecher-von-ernst-probst.blogspot.com

Fliegerinnen:
http://fliegerinnen.blogspot.com

Mittwoch, 28. Juli 2010

Kostenlos Pressemitteilungen bei "Pressemitteilung.in" veröffentlichen














Wiesbaden (kostenlose-welt) – Bei „Pressemitteilung.in“ mit der Adresse http://www.pressemitteilung.in können eingetragene User/innen kostenlos interessante Pressemitteilungen im Internet veröffentlichen. Die Anmeldung ist kinderleicht und blitzschnell. Veröffentlichungen von Pressemitteilungen sind in folgenden Ressorts möglich: Auto & Motor, Computer & Internet, Freizeit & Hobby, Gesundheit & Wellness, Haus & Garten, Kunst & Kultur, Mode & Lifestyle, News & Aktuelles, Politik & Gesellschaft, Reisen & Urlaub, Sport & Fitness, Technik & Gadgets.

Dienstag, 27. Juli 2010

Kostenlos Artikel bei "nur-News.com" veröffentlichen














Lich (kostenlose-welt) – „nur-News.com“ heißt ein Nachrichten-, Presse- und Newsportal, in dem angemeldete User/innen kostenlos interessante Artikel im Internet veröffentlichen können. Veröffentlichungen sind in folgenden Kategorien möglich: Ausland, Einkaufen, Familie, Finanzen, Freizeit, Gesundheit, Internet, Kultur, Menschen, Politik, Social Media, Sport, Technik, Umwelt, Unterhaltung und Wirtschaft. Benutzer/innen können veröffentlichte Artikel bewerten und kommentieren. Besucher/innen können auch zwischen „Meist gelesene News“ und „Bestbewertete News“ eine Auswahl treffen. „nur-News.com“ findet man unter der Adresse http://www.nur-news.com im Internet.

Mittwoch, 14. Juli 2010

Kostenlos mit "n-tv" bestens informiert

Köln (kostenlose-welt) – Der Kölner Fernsehsender „n-tv“ hatte am 14. Juli 2010 einen großen Tag: Die „n-tv“-Journalisten Markus Koch und Katja Dofel läuteten als erste Vertreter eines deutschen Fernsehsenders die Schlussglocke an der Wall Street. „n-tv“ berichtet seit 15 Jahren von der New Yorker Börse und lässt sich dies viel Geld kosten. Der „Kölner Fernsehsender ist für Menschen, die gut informiert sein wollen, generell eine sehr gute Adresse. Stündliche Nachrichten, Laufbänder mit News und Aktienkursen sowie Bildschirmtext lassen kaum noch Wünsche offen. Außer, dass man sich an manchen Tagen mehr gute Nachrichten wünschen würde. Aber das liegt nicht in der Hand von „n-tv“. Auch die Webseiten von „n-tv“ http://www.n-tv.de und „Telebörse“ http://www.teleboerse.de sind immer einen Besuch wert! Ein besonderer Clou sind die sehenswerten Videos in den Mediatheken http://www.n-tv.de/mediathek und http://www.teleboerse.de/mediathek

Donnerstag, 8. Juli 2010

Kostenlos Pressemitteilungen im "Portal der Wirtschaft" publizieren














Rheinbrohl (kostenlose-welt) – Pünktlich zum zehnjährigen Bestehen hat das „Portal der Wirtschaft“ mit einem umfangreichen Relaunch seiner Webseite begonnen. Das Portal mit strukturierten Wirtschaftsinformationen und Branchenkontakten auf einen Blick ist unter der Adresse http://www.portalderwirtschaft.de im Internet zu finden. Die Betreiber wollen die Sichtbarkeit von Unternehmensmeldungen im Web kontinuierlich steigern, wovon vor allem Content-Hersteller profitieren sollen. Auf dem „Portal der Wirtschaft“ können interessante Pressemitteilungen kostenlos und komfortabel im Internet veröffentlicht werden. Weitere Dienste zum Nulltarif rund um das Thema Wirtschaft sollen folgen. Ab Mitte Juli 2010 sollen unentgeltlich aktuelle Stellenanzeigen publiziert werden können. Wünsche und Verbesserungsvorschläge sind willkommen.

Donnerstag, 1. Juli 2010

Kostenlos Langeweile mit "Sudoko" vertreiben














Jonköpping (ksotenlose-welt) – Langeweile kann man auf der Webseite „SudokuXL.de kostenlos vertreiben. Dort ist unter der Internetadresse http://www.sudokuxl.de ein unterhaltsames Spiel zu finden. Dabei geht es darum, fehlende Zahlen so einzutragen, dass jede Zeile, Spalte und jedes Quadrat die Zahlen 1-9 enthält. Keine Zahl darf in einer Reihe, Spalte oder Quadrat doppelt vorkommen. Es gibt die Varianten Leicht, Normal, Schwer und Experte. Das Spiel kann ausgedruckt und auf Papier oder online durchgeführt werden. Wenn man fertig ist, kann man sich auf der Webseite die richtige Lösung zeigen lassen. Danach ist es möglich, ein neues Spiel zu starten.

Sudoku-Regeln
Sudoku wird in einem 9x9 Gitter gespielt mit 3x3 Feldern. Das Ziel ist es, Zahlen in den Feldern einzugeben, so dass in jeder Zeile, Spalte oder Feld jede Zahl von 1-9 nur einmal vorkommt. Wenn man das Sudoku startet, sind schon einige Zahlen vorgegeben, die als Hinweise dienen.

Leicht
Das einfache Level ist für Anfänger. Man beginnt mit vielen Hinweisen und einer einfachen Logik, um dieses Rätsel zu lösen.

Normal
Das normale Level gibt weniger Hinweise und ist etwas anspruchsvoller.

Schwer
Das schwere Level gibt nur noch wenige Hinweise und bedarf einer tieferen Logik.

Profi
Das Experte-Level gibt sehr wenig Hinweise und benötigt einiges an Erfahrung und gute Strategien.

Montag, 28. Juni 2010

Kostenlos Pressemitteilungen bei "Pressbot" veröffentlichen














Paderborn (kostenlose-welt) – Die Adresse http://www.pressbot.net von „Pressbot. Der kostenlose Pressedienst“ sollte man sich notieren, wenn man regelmäßig zum Nulltarif interessante Pressemitteilungen über seine Produkte, Services oder Webseiten im Internet veröffentlichen möchte. Nach kinderleichter Registrierung kann man komfortabel beliebig viele Pressemitteilungen auf der optisch und inhaltlich sehr ansprechenden Webseite von "Pressbot" publizieren. Die Pressemitteilungen werden von "Google News" und Partnerseiten übernommen, womit eine weite Verbereitung erreicht wird. Veröffentlichungen sind in zahlreichen Kategorien möglich:

Bauen und Wohnen
Bildung und Kultur
Energie und Umwelt
Familie
Industrie und Handel
Informationstechnologie
Kochen
Medien und PR
Mensch und Gesundheit
Politik und Gesellschaft
Reisen
Sport und Freizeit
Telekommunikation
Verkehr und Logistik
Verschiedenes
Versicherungen
Wirtschaft und Finanzen

Folgende Zahlen sprechen für „Pressbot“: Bis Ende Juni 2010 haben sich bei „Pressbot“ bereits mehr als 7.200 Redakteure/innen, Agenturen und Unternehmen registriert. Sie verfassten nahezu 120.000 Pressemitteilungen, die mehr als 27 Millionen Mal(!) aufgerufen wurden.